VfL Oker/TSKV


VfL Oker/TSKV will sich in allen Bereichen steigern – Sechs Zugänge sollen den Konkurrenzkampf verstärken

Der VfL Oker/TSKV hat sich für diese Saison viel vorgenommen und will sich in allen Bereichen steigern. Das Team soll die Fehler der Vergangenheit endlich abstellen und konstante Leistungen bringen.

Der Kader

Nach den drei Winterzugängen Daniel Schulz (FC Seesen), Kenan Doganci (TSV Lochtum) und Hakan Altin (TSG Jerstedt), die wegen das Saisonabbruchs noch keine Minute im Einsatz waren, haben die Okeraner mit Moussa Omeirat (FC Seesen) und Enes Fidan (SV Rammelsberg/A-Junioren) noch einmal nachgelegt. Sie sollen den Druck auf die arrivierten Spieler erhöhen und den Konkurrenzkampf forcieren. Das scheint sich bereits in der Vorbereitung ausgezahlt zu haben. "Wir sind weiter, als wir sonst immer waren. Aber wir sind noch nicht da, wo ich sein möchte. Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns", sagt Spielertrainer Dennis Zellmer. Er wird nun vom neuen Co-Trainer Hakan Altin unterstützt. Der langjährige Okeraner Trainer soll mit seiner Erfahrung weiterhelfen. "Ich glaube, das ist eine richtig gute Mischung zwischen uns beiden", sagt Zellmer.

Der Trainer

Dennis Zellmer blickt auf das erste Jahr in Oker selbstkritisch zurück. "Wir haben uns das Ganze ein bisschen einfacher vorgestellt, als es letztendlich war", sagt er. Dabei sei er zu blauäugig an die Sache rangegangen. In dieser Saison müsse sich daher vieles ändern. Mit Blick auf die Zusammenstellung des Kaders ist er zuversichtlich, dass die Mannschaft eine tragende Rolle spielen kann. Die größte Aufgabe wird jedoch sein, die verschiedenen Charaktere zu einer Einheit zu formen. Als Ziel gibt er daher erst einmal nur aus, "eine unkomplizierte Saison" zu spielen.

Prognose

Der VfL/TSKV hat in den vergangenen Jahren häufig viele Vorschusslorbeeren bekommen, zuletzt aber eher enttäuscht. Wenn die Mannschaft wirklich nach vorn kommen will, dann geht es bei ihr nur über die Einstellung. Fußballerisch ist das Können der Spieler groß, sie dürfen sich nur nicht selbst im Weg stehen. Sollte das nun im zweiten Jahr unter Zellmer gelingen, dann könnte wieder erfolgreich werden.

sek


Zugänge

Abgänge

  • keine

Tor

  • Pierre Holzberg
  • Amjad Baroudi

Abwehr

  • Dominik Zellmer
  • Hakan Altin
  • Dennis Zellmer
  • Yannik Simon
  • Mousa Omeirat
  • Jannick Kassebaum
  • Timo Geldmacher
  • Kenan Doganci

Mittelfeld

  • André Wolf
  • Serwan Altekin
  • Ebu Bekir Gülhan
  • Mama Dou Diaby
  • Murat Öztürk
  • Bahij Tawbe
  • Enes Fidan
  • Fisnik Jashari
  • Luca Kassebaum
  • Mazlum Altekin

Angriff

  • Daniel Schulz
  • Ahmed-Jamal Omeirat

Trainer

  • Dennis Zellmer / Hakan Altin

Saisonziel

Top 3

Spielplan

Spielplan auf fussball.de

Trainer Interview